Zum Abschied gibt's Kuchen

01:59 My Living Spree 0 Comments

Bevor ich mich später auf den Weg nach Prag mache, gibt es hier noch den Kuchen von Samstag den es zum Abschied gab...:

Ich habe eine kleine Mango-Schmand-Torte „gebacken“, die ganz einfach und schnell und ohne Backofen zu machen ist.






150 g Löffelbiskuits, 
75 g (schwedische) Haferkekse 
150 g Butter 
2 reife Mangos
10 Blatt weiße Gelatine
3 El Orangensaft
500 g Schmand 
2 Päckchen Vanillezucker 
3 gehäufte EL (60 g) Zucker
200 g Schlagsahne 
1 großer Gefrierbeutel
Ich habe eine kleine Springform genommen (Durchmesser 20cm), daher habe ich das Rezept durch 2 geteilt.

Zuerst werden die zwei Sorten Kekse mit einem Nudelholz oder ähnlichem in dem Gefrierbeutel zerkleinert. Die Butter wird vorsichtig erhitzt und mit den Kekskrümeln vermischt. In die Springform wird Backpapier gespannt, damit der Kuchen sich nachher leicht vom Boden löst und dann kann die Butter-Keks-Masse mit einem Löffel auf dem Boden angedrückt werden. Dabei die Masse an den Rändern ca. 2cm hochziehen.

Den Boden für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Butter wieder hart wird.


Die Mango anschließend in der Zeit schälen und das Fruchtfleisch vom Kern lösen. Mit einem Pürierstab zerkleinern. 4 Blatt Gelatine einweichen, danach ausdrücken und bei schwacher Hitze mit in den 3 Esslöffeln Orangensaft auflösen. Zwei Esslöffel vom Mangomousse unterheben und dann zum Rest dazu geben. Das Ganze in den Kühlschrank, damit es anfängt zu gelieren.


Schmand mit Vanillezucker und Zucker verrühren. 6 Blatt Gelatine einweichen, ausdrücken und auflösen. Zwei Löffel der Schmandmasse unterheben und dann zum Rest hinzufügen. Die Sahne steif schlagen und unter die Masse heben.


Die Hälfte der Creme auf dem Boden verteilen und mit der Hälfte des Mangopürees bedecken. Mit einer Gabel wirbel drehen, damit sich die beiden Komponenten etwas vermischen und es marmoriert wirkt zum Schluss. Mit übrigem Schmand und Püree ebenso verfahren und die Torte für mindestens 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.



Ich habe die Torte dann noch mit Sahne und Blaubeeren dekoriert… aber das kann man ja nach Lust und Laune machen :-) …


Wir sehen uns in Prag... bis dahin, lasst es euch schmecken!!

You Might Also Like

0 Kommentare: