Apple-Cinnamon-Macarons

16:08 My Living Spree 0 Comments



Ich habe mich getraut und meine ersten Macarons gebacken… Woop Woop! Sie sehen zwar nicht alle perfekt aus, aber dafür schmecken sie soooo lecker <3 



Es war auch gar nicht so kompliziert wie immer gedacht, ein bisschen zeitaufwendiger zwar und man muss sich genau an das Rezept halten, aber es lohnt sich.



Man braucht für die Schalen:
70g gemahlene Mandeln
100g Puderzucker
50g Eiweiß (ca.1 ½ Eier)
1 Prise Salz
Blaue und gelbe Lebensmittelfarbe als Pulver (jeweils eine Messerspitze)


Die Mandeln werden zusammen mit der Hälfte des Zuckers in einem Zerkleinerer noch einmal gemahlen und danach durch ein Sieb gestrichen. 

Das Eiweiß abwiegen und zusammen mit der Prise Salz so lange mit dem Schneebesen schlagen, bis es eine sehr feste Masse ergibt. Die zweite Hälfte des Zuckers durch ein Sieb gestrichen hinzugeben sowie die Lebensmittelfarbe und wieder verrühren.

Die Mandel-Zucker-Mischung vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben bis sich eine geschmeidige Masse bildet. Mit Hilfe eines Spritzbeutels kreisrunde Kleckse auf ein Backpapier oder eine Silikonmatte, die es extra dafür gibt, geben. Die Masse sollte für ca. 32 Schalen reichen. Das Backblech nachdem alle Kleckse drauf sind ein paar Mal auf die Arbeitsfläche klopfen, damit die Oberfläche der Macarons glatt wird und das Ganze dann 20 Minuten ruhen lassen bei Zimmertemperatur.


Die Schalen dann bei 140°C ca. 15 Minuten backen lassen. Danach auf einer kalten Fläche komplett auskühlen lassen, bevor man die Füllung aufspritzt. 




Man braucht für die Füllung:

100ml Apfelsaft
100g Marzipan
1 TL  Zitronensaft
½ - 1 TL Zimt 











Den Apfelsaft in einem Topf reduzieren und 50ml von dem Sud abnehmen. Zusammen mit Zimt, Zitronensaft und Marzipan (in kleinen Stücken) verrühren bis es eine einheitliche Masse ergibt. Die Marzipanmasse dann in einen Gefrierbeutel geben und eine Spitze abschneiden. Kreisförmig auf eine Deckelseite auftragen, so dass noch ein kleiner Rand frei bleibt und dann die andere Hälfte aufdrücken.








Voila, bon Appetit!  
 



You Might Also Like

0 Kommentare: