RainbowCake

15:50 My Living Spree 0 Comments



Gestern war Probebacken angesagt. Für den Geburtstag meiner Ma wollte ich gerne einen Regenbogenkuchen backen und da habe ich gestern schon mal einen in klein gebacken. Eigentlich sollten es fünf Böden werden, aber es war nicht genug Teig da, sonst wären die Böden zu dünn geworden, war so schon eine ganz schöne Fummelarbeit.



Biskuitteig:
5 Eier
1 Pck. Vanillezucker
½ Pck. Backpulver
130g Zucker
125g Mehl  


Ich hatte nur die Hälfte genommen, weil ich dachte für eine Springform mit 20cm Durchmesser würde das reichen… ich empfehle euch die normale Menge zu nehmen, dann könnt ihr auch alle Böden machen. 

Zuerst die Eier trennen und aus dem Eiweiß und einem kleinen Teil des Zuckers Eischnee schlagen. Dann den restlichen Zucker mit den Eigelben schaumig schlagen. Mehl, Backpulver und Vanillezucker zu dem Eigelb geben und kräftig verrühren. Danach vorsichtig den Eischnee unterheben.

Den Boden der Springform vor dem Backen immer mit Backpapier auskleiden, sonst habt ihr nachher keine Chance die dünnen Böden abzubekommen.

 Dann den Teig in 4-5 gleich große Portionen Teilen und nach Wunsch mit Lebensmittelfarbe einfärben. Nun muss Boden für Boden bei 175°C ausgebacken werden und anschließend auskühlen.


Für die Creme habe ich einfach Dr. Oetker Tortencreme mit Vanillegeschmack genommen. Einfach aber lecker. Einen Boden in die Form legen und mit Tortencreme bestreichen. Dies nun immer abwechselnd machen, bis alle Böden verbaut sind und mit Tortencreme abschließen.
 Nun mit einem Messer den Rand lösen und den Kuchen aus dem Ring lösen und von der Bodenplatte auf einen Teller heben. Den Rand ebenfalls vorsichtig mit Tortencreme bestreichen.

Ich habe das ganze Spektakel dann noch mit schwarzen Zuckersternen bestreut, eurer Phantasie sollen dabei aber keine Grenzen gesetzt sein :-)
Lasst es euch schmecken!!



You Might Also Like

0 Kommentare: