Der Berg ruft!

15:07 My Living Spree 0 Comments



Endlich… der Frühling ist da!! Es ist nicht mehr so kalt, die Sonne scheint, lockt uns aus dem Haus und am wichtigsten… es ist endlich wieder länger hell! Am Wochenende wird auch noch die Uhr auf die Sommerzeit umgestellt, da haben wir dann noch eine Stunde länger abends die Sonne die uns zu mehr Bewegung motiviert. Seit Anfang März gehe ich wieder nach draußen um zu laufen und muss nicht mehr nur im Fitnessstudio auf dem Laufband schwitzen. Ich habe mich sechs Monate so unfassbar auf dem Laufband gequält! Ich habe Intervalltraining gemacht, bin mit vielen Steigungen gelaufen und habe meine Grundgeschwindigkeit langsam aber kontinuierlich erhöht. Ich wollte auf keinen Fall aus dem Training kommen, wenn ich über den Winter nicht in den Wald gehe. Und was hat es mir gebracht? … Nichts! Gar nichts! Bei meinem ersten Lauf dachte ich, ich müsste sterben :D Mir war so schlecht und ich habe überhaupt keine Luft bekommen, es waren nur 5 km und sie haben sich angefühlt wie mindestens 10 km. Dazu hatte ich die nächsten 3 Tage einen Mörder-Muskelkater  und bin gelaufen wie ein Cowboy noch 10 Stunden Kühe treiben. Wir merken uns also: Egal wie viel wir auf dem Laufband trainieren, es ist ein riesen Unterschied zum Lauf im Berg und über Stock und Stein!


Nichts desto trotz, ich freue mich sehr endlich wieder in den Berg zu können und nach dem 4-mal habe ich inzwischen auch das Gefühl wieder langsam in die Nummer rein zu kommen. Ich habe das Glück direkt am Teutoburgerwald zu wohnen und nicht irgendwohin fahren muss um eine schöne Laufstrecke zu finden. Es geht viel Bergauf und Bergab, Kiesweg, Straße, Waldweg, Wiese… ein super abwechslungsreiches Gebiet, in dem man von 3-13 km alles laufen und auch beim Schwierigkeitsgrad sehr gut variieren kann. Wer also auch im wunderschönen Bielefeld wohnt, sollte sich unbedingt bei schönem Wetter mal auf den Weg zur Galgenheide und Umgebung machen.



You Might Also Like

0 Kommentare: