Rhabarber-Buttermilch-Muffins

15:12 My Living Spree 0 Comments




Ich habe mich endlich mal wieder an ein neues Rezept gewagt. Passend zur gerade begonnenen Rhabarbersaison gab es gestern bei herrlichem Sonnenschein diese Rhabarbermuffins, die mit Buttermilch eine besonders frische Note haben. Der Abrieb einer Orange gibt ihnen zusätzlich eine leicht säuerliche Note… perfekt für warme Tage, an denen man von schwerem und zu süßen Gebäck lieber die Finger lässt.



Das benötigt ihr für den Teig:
350g frischen Rhabarber
Abrieb einer Orange
40ml Milch
1 Ei
2 EL Backpulver
75ml Pflanzenöl
125g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
150ml Buttermilch
250g Mehl
Puderzucker zum bestäuben

Der Teig sollte für ca. 12 Muffins reichen



Die Rhabarberstangen waschen, putzen, in kleine Stücke schneiden und bei Seite stellen. Den Abrieb der Orange, die Milch, den Zucker sowie den Vanillezucker und das Ei mit einem Mixer kräftig verrühren. Öl, Salz und Buttermilch hinzufügen und weiter rühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermengen und zu der Buttermilchmischung hinzufügen und verrühren, bis sich eine schöne Masse ergibt. Den kleingeschnittenen Rhabarber vorsichtig unter den Teig heben, bis er sich gleichmäßig verteilt hat.

Eine 12er-Muffinform mit Papierförmchen auskleiden. Ich benutze immer eine Silikonform, da kann man sich die Papierförmchen direkt sparen. Den Teig in die Vertiefungen füllen und im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 25 Minuten goldgelb backen lassen. Wenn die Muffins vollständig ausgekühlt sind, können sie vorsichtig aus dem Blech/ der Silikonform gelöst werden und mit Puderzucker verziert werden.

Und dann … in die Sonne setzten und genießen!!




 Ich wünsch euch viel Spaß beim nachbacken und einen schönen, sonnigen Mai!!

You Might Also Like

0 Kommentare: